Soziales Lernen im 3. Schuljahr

Ziel des Sozialtrainings war es, die Zusammenarbeit als Team zu erproben. Die Kinder mussten verschiedene Aufgaben lösen, die sie nur gemeinsam bewältigen konnten. Dabei war es wichtig, dass die Kinder viel miteinander sprechen und sich gegenseitig Tipps geben, um gemeinsam ans Ziel zu gelangen.

Beim ersten Spiel ging es darum, die Mitschülerinnen und Mitschüler noch besser kennenzulernen. So sollten zum Beispiel alle Kinder den Platz wechseln, die jüngere Geschwister haben, zuhause eine andere Sprache als Deutsch sprechen, mit dem Fahrrad zur Schule fahren, gerne Nudeln essen und vieles mehr.

Im zweiten Spiel sollten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam einen Turm bauen und darauf einen Ball platzieren.

Beim nächsten Spiel bestand die Aufgabe darin, gemeinsam ein Haus zu zeichnen. Dabei hielten die Kinder insgesamt 16 Schnüre fest, die an einem Holzbrett befestigt waren, an dessen Unterseite ein Stift eingeklemmt war.

Die Kinder stellten selbst fest, dass es während der Spiele verschiedene Rollen gab. So gab es bei jedem Spiel ein Kind, das die Führung übernahm und die anderen Kinder anleitete. Dabei war sehr positiv zu beobachten, wie gut die Kinder diese Anweisungen umsetzen konnten. Zwischendurch erhielt das Kind mit der Führungsrolle auch Unterstützung von den anderen Kindern. So durfte jedes Kind seine Vorschläge und Ideen einbringen, sodass die Gemeinschaftsaufgaben sehr gut gelöst werden konnten. Außerdem stellten die Schülerinnen und Schüler fest, dass die Zusammenarbeit im Team sehr viel Spaß machen kann.

Bilder: Rolfes